Weiter zum Inhalt
01| Protokolle Vorstandstreffen & 2005 » Protokoll 12.09.2005
12Sep

Protokoll 12.09.2005

Grüner Wahlstand / Zusammenfassung über Prostituierte / Baumschutzsatzung / Internetauftritt / Ratsarbeit / Ferienspaßaktion

Ort: Gaststätte “Am Markt”
Datum: 12.09.2005 von 19:00 bis 21:00 Uhr
Leitung: Heinz Visel

Anwesend: Heino Visel, Andreas Rösler, Peter Böer, Arne Jacobs (ab 19:30 Uhr), Malte Schirmer (ab 20:05 Uhr)

TOP 1) Grüner Wahlstand für die Bundestagswahl

Über den bisherigen Verlauf der Wahlstandaktion herrscht Zufriedenheit. Die verschenkten Sonnenblumen und Äpfel wurden von den Passanten gern angenommen. Über die Wahlstände hinausgehende Aktionen sind nicht geplant.

TOP 2) Prostituierte in der Umgebung von Fuhrberg

Die Burgwedeler Grünen fassen ihre Aktivitäten zur Informationsbeschaffung wie folgt zusammen:

“Auf Parkplätzen rund um Fuhrberg stehen von Montag bis Freitag bis zu 8 Wohnmobile, in denen Prostituierte ihrem Gewerbe nachgehen. Die Burgwedeler Grünen nahmen einen Radiobeitrag über immer häufiger anzutreffende Zwangsprostitution in deutschen Kleinstädten zum Anlass der Frage, ob die Damen ihrem Gewerbe freiwillig nachgehen.

Da keiner von uns genaueres wusste, beschlossen wir, dass einer von uns bei der Polizei und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Burgwedel nachfragen sollte. Das Ergebnis war, dass die Polizei auf seine Frage nicht einging („Bürger, das hat Sie nicht zu interessieren!“) und die Gleichstellungsbeauftragte ihm keine Auskunft geben durfte. Allerdings konnte sie ihm versichern, dass für den Bürger keine Gefahr von den Damen ausgeht, und dass er davon ausgehen kann, dass die Damen sich schon melden, wenn etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

Unser Eindruck ist: In der Burgwedeler Verwaltung scheint wenig über die Prostituierten bekannt zu sein. Und die Bürger hat es nach Einstellung der offiziellen Stellen offenbar nicht zu interessieren, ob die Prostituierten freiwillig da sind oder ob sie gar hierher verschleppt und zu ihrer Arbeit gezwungen werden. Weil wir nicht davon ausgehen, dass eine nach Deutschland verschleppte Frau, welche zur Prostitution gezwungen wird, ihr Recht zur Konsultation einer Gleichstellungsbeauftragten wahrnehmen kann, bleibt uns nur die Hoffnung, dass hier kein Verbrechen vor unserer Haustüre geschieht und wir alle nur wegsehen!”

Arne Jacobs setzt uns in Kenntnis, daß die Gleichstellungsbeauftragte weitere Hintergrundinformationen einholen und mitteilen will.

TOP 3) Baumschutzsatzung

Heino Visel hat in einem Gespräch mit dem Umweltkoordinator der Stadt Burgwedel, Herrn Schubert, mitgeteilt, daß wir eine Dokumentation zu Baumfällungen anlegen. Herr Schubert will unsere Fallsammlung ideel und gemäß den Tatsachen unterstützen.

Unserer Dokumentation soll noch die Fällung von 2 Eichen im Mühlenbruchdamm in Großburgwedel angefügt werden.

TOP 4) Internetauftritt unserer Ortsgruppe

Andreas Rösler hat den Internetauftritt unserer Ortsgruppe neu gestaltet. Er regt an, dafür auch den Werdegang der Grünen zu dokumentieren. Helmut Neddermeyer und Peter Böer sollen diese Aufgabe übernehmen.

TOP 5) Bericht über die Ratsarbeit

Arne Jacobs berichtet über die Arbeit im Stadtrat:

  • Ein neues Konzept der Abwasserbehandlung ist vorgestellt worde.

  • Der Flächennutzungsplan ist in der Ausarbeitungsphase.

  • Nach Aussage der Stadtverwaltung gibt es keine Versorgungsprobleme bei Kindergarten-, Kinderhort- und Kinderkrippenplätzen.

TOP 6) Ferienspaßaktion der Grünen

Heino Visel hat für die Grünen eine erfolgreiche Ferienspaßaktion durchgeführt und den Ertrag für ein Projekt der Jugendpflege gespendet.

TOP 7) Verschiedenes

Unser nächstes Ortsverbandstreffen findet am 10. Oktober 2005 (Montag) wie immer um 19:00 Uhr in der Gaststätte “Am Markt” in Großburgwedel statt.

Verfasst am 12.09.2005 um 17:11 Uhr von mit den Stichworten , , , .

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
37 Datenbankanfragen in 0,287 Sekunden · Anmelden