Weiter zum Inhalt
01| Protokolle Vorstandstreffen & 2007 » Protokoll 14.05.2007
14Mai

Protokoll 14.05.2007

Thema: Klima-Schutzmaßnahmen in Burgwedel

Ort: in der Gaststätte „Am Markt“ in Großburgwedel
Datum: 14.05.2007, 19.00 – 21.00 Uhr

Anwesend: Anke Schumacher, Heino Visel, Arne Jacobs, Peter Böer; 8 Gäste, Herr Lauber (HAZ)

Arne Jacobs hielt ein einleitendes Referat zum Thema. Daran schloß sich eine ausführliche Diskussion an über grundsätzliche Fragen des Klimaschutzes, der Einsparung und der effizienteren Nutzung von Energie sowie die diesbezügliche Situation in unserer Stadt und die Möglichkeiten der zukünftigen Entwicklung.

Folgende Gesichtspunkte wurden unter andmen angesprochen:

1) Zu Klima- und Energiefragen bedarf es eines städtischen Ansprechpartner für die Bürger. Viele Städte haben „Energiebeauftragte“, Burgwedel hat einen Umweltkoordinator. Reicht der aus? Es handelt sich um komplexe Fragen von Energieanalysen, Fördermöglichkeiten, der Zusammenarbeit mit externen Fachberatern wie der Klima-Schutzagentur der Region Hannover u.s.w.

2) Andere Gemeinden wie z. B. Isernhagen sind im Bereich des Energiesektor weiter als Burgwedel. Es besteht jedcch von Seiten der Stadtverwaltung und weitgehend auch der pclitischen Kräfte die Bereitschaft, konkrete Maßnahmen zu ergreifen. Dabei muß natürlich von den jetzigen Bedingungen ausgegangen werden wie z.B. dem bestehenden Konzessionsvertrag mit eon. Die Stadt hat jedoch z.B. beschlossen, die Dachflächen der Gebäude die in ihrem Besitz stehen, für Fotovoltaik zur Verfügung zu stellen. Für die Anlagen selbst müssen allerdings Investoren gefunden werden.

3) Ein guter Ansatz, schnell zu konkreten Fortschritten zu kommen, ist die geplante Erschließung neuen Baulands. Dabei gibt es viele Möglichkeiten für die Stadt, Einfluß auf Energiespar-Maßnahmen bzw. Klimaschutz-Maßnahmen zu nehmen. Im Rahmen des Bebauungsplanes kann z.B. die Südausrichtung der Dachflächen vorgeschrieben werden, Bauinteressenten müssen vor allem im Vorfeld eingehend in Energiefragen beraten werden.

4) Ganz wesentlich ist es, die Bürger der Stadt in die Energie- und Klimadiskussion einzubeziehen, um die öffentliche Sensibilität zu steigern.

Unser nächstes Ortsverbandstreffen findet am Montag, 11. Juni 2007 um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Am Markt“ in Großburgwedel statt.

Verfasst am 14.05.2007 um 18:08 Uhr von mit den Stichworten , .

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
57 Datenbankanfragen in 0,444 Sekunden · Anmelden