Weiter zum Inhalt
01| Protokolle Vorstandstreffen & 2009 » Protokoll 12.10.2009
12Okt

Protokoll 12.10.2009

1) Aus dem Ortsverband
2) Schullandschaft in Burgwedel
3) Ratsarbeit
4) Mitgliederliste
5) Verschiedenes
6) Offene Diskussion zur Bundestagswahl 2009

Ort: Heide Hotel Klütz in Fuhrberg
Datum: 12.10.2009 von 19:00 bis 21:45 Uhr
Leitung: Heino Visel

Anwesend: Andreas Rösler, Heino Visel, Rafael Beine, Anke Schumacher, Malte Schirmer + Fritjof Schirmer (ab 19.15 Uhr) und Marie Lazar (ab 19.30 Uhr)
Gäste: Rosemarie Visel, Jens Henke

TOP 1) Aus dem Ortsverband

Das Interesse an den Grünen Burgwedel wächst. Als Gast wurde Jens Henke begrüßt, der bereits wahrend des Europawahlkampfes Kontakt zu Heino aufgenommen hatte. Jens Henke stellte sich kurz vor.

TOP 2) Schullandschaft in Burgwedel

Anke berichtet von ihrem Treffen mit Herrn Battermann, dem ehemaligen Leiter der Orientierungsstufe in Großburgwedel und Frau Giesche-Lazar von der SPD. Herr Battermann hat das Anliegen, die Schullandschaft in Burgwedel zu verändern. Er stellte beim benannten Treffen sein Konzept der Stadtschule vor, dass eine gemeinsame Beschulung aller Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 und 6 vorsieht und von der 7. bis zur 13. Klasse eine Alternative zum Gymnasium darstellt. Hauptschule und Realschule gehen praktisch in der neuen Schulform auf und Grundschulen würden wieder etwas entlastet werden. Wichtig ist ihm dabei vor allem die Möglichkeit des gemeinsamen Lernens aller Schüler aller Ortschaften in einer Schule. Bei ähnlichen Konzepten wie dem „Hamburger ModeII“ wird eine Beschulung von Klasse 1-6 vorgesehen und kann somit eine Gefahr für die Grundschulen darstellen und ab Klasse 7 keine Alternative mehr bietet. Herr Battermenn hat sein Konzept bereits allen Fraktionen des Stadtrates Burgwedel zukommen lassen sowie alle Verantwortlichen der Burgwedeler Schulen zu einem Schulstrukturgespräch eingeladen. Anke wird dieses Thema weiter verfolgen. Zur nächsten Sitzung werden die angefragten Daten zu Schülerzahlen und Wiederholern in den Schulen nachgereicht.

TOP 3) Ratsarbeit

Wie schon der Presse zu entnehmen war, kamen zwei Themen aus dem Verwaltungsausschuss direkt von der Region. Logistikflächenkonzept der Region Hannover und die Bauschuttrecycling-Anlage. Heino hat bereits bei den Grünen der Region angefragt, wie sie diese Thematik sehen. Er wird Brigitte Nieße bitten, uns das gesamte Logistik-Konzept der Region Hannover zukommen zu lassen. Zum Thema Logistiktlächen wies Jens Henke darauf hin, dass gerade in Anbetracht des bestehenden Logistikparks am Flughafen Hannover/Langenhagen zu klären wäre, inwiefern weitere Logistikparks in der Nahe eine Zweckmäßigkeit erfüllten. Rosemarie Visel regte an, ggf. die alten Gutachten durchzusehen, die vor dem Bau der Rossmann Zentrale angefertigt wurden. Dort wurde
ein Naturkorridor zwischen Isernhagen und Burgwedel vorgesehen, der verhindern sollte, dass die beiden Gemeinden optisch „zusammenwachsen“.

TOP 4) Mitgliederliste

Andreas hat alle Mitglieder gefragt, ob sie sich damit einverstanden erklären, dass ihr Foto und ihre Kontaktdaten im lnternetz veröffentlichen werden. Alle Fragen und Anderungswünsche diesbezüglich können mit Andreas abgesprochen werden. Rafael ist nun aktives Mitglied in unserem Ortsverband.

TOP 5) Verschiedenes

Anke wird sich bezüglich der Öffnungszeiten von Krippe, Kindergarten und Hort zwischen Weihnachten und Neujahr erkundigen.

TOP 6) Offene Diskussion zur Bundestagswahl 2009

Diskutiert wurden der Internetzauftritt der Parteien zur Bundestagswahl, insbesondere über Werbeplattformen wie „Youtube“ oder „Twitter“. Gefehlt haben in diesem Wahlkampf Themen wie Datenschutz und Gesundheitspolitik. Das Wahlergebnis allein für die Grünen bundesweit, innerhalb Burgwedels und aus den Schülerwahlen am Gymnasium Großburgwedel wurde insgesamt positiv bewertet. 1.308 Burgwedeler haben den Grünen am 27. September ihre Zweitstimme gegeben. Um diese Bürgerinnen und Bürger besser zu erreichen wurden folgende Vorschläge
gesammelt:

  • die Ortsverbandstreffen monatlich in einer anderen Ortschaft abzuhalten
  • Informationsabende z.B, zu Themen wie Schullandschaft, Datenschutz etc.
  • eine Un-Konferenz. Andreas wird diesen Punkt zur nächsten Sitzung vorbereiten
Verfasst am 12.10.2009 um 0:15 Uhr von mit den Stichworten , , , .

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
54 Datenbankanfragen in 0,219 Sekunden · Anmelden