Weiter zum Inhalt
01| Protokolle Vorstandstreffen & 2009 » Protokoll 09.11.2009
09Nov

Protokoll 09.11.2009

1) Nachrichten aus der Ortsgruppe
2) Aus der Ratsarbeit
3) Verschiedenes

Ort: im Heidehotel Klütz in Fuhrberg
Datum: 09.11.2009, von 19.00 bis 21.40 Uhr
Leitung: Heino Visel

Anwesend: Anke Schumacher, Marie Lazar, Heino Visel, Andreas Rösler, Rafael Beine, Michael Stobbe, Peter Böer; als Gast: Olaf Slaghekke

TOP 1) Nachrichten aus der Ortsgruppe

  • Wir haben ein neues Mitglied: Stefanie Holzgreve, wohnhaft in Großburgwedel. Stefanie hat mitgeteilt, daß sie aus familiären Gründen vorläufig noch nicht aktiv mitarbeiten kann.
  • Anke Schumacher hat auf Nachfrage von der Stadtverwaltung erfahren, daß zwischen Weihnachten und Neujahr alle öffentlichen Einrichtungen für Kinder (Krippen , Kindergärten und Horte) geschlossen bleiben . Der Stadt ist aus Elternkreisen kein Wunsch nach Öffnung bekannt, uns nur einer.
    Um die Hortplätze gibt es mehr Bewerber als Plätze. Die Plätze sollen im nächsten Jahr neu ausgelost werden.
  • Es besteht der Wunsch, die Bürgerbeteiligung am politischen Leben der Stadt zu beleben, doch fehlt noch eine Verwirklichungsperspektive.
  • Aus der Gemeinde Wietze kommt der Wunsch, daß wir uns an Maßnahmen gegen eine geplante große Hühner-Schlachtanlage beteiligen mögen. Uns liegt vorerst zu wenig Informationsmaterial dazu vor. Rafael Beine wird sich darum kümmern.
  • Heino Visel berichtete über die Entwicklung der Diskussion über das neugestaltete Mahnmal für die Opfer des 2. Weltkrieges in Großburgwedel. Zu diesem Thema schloß sich eine lebhafte Diskussion an.

TOP 2) Aus der Ratsarbeit

  • Anke Schumacher berichtete, daß sie an einem Gespräch mit dem Bürgermeister über künftige Schulstrukturen teilgenommen hat.
  • Im Verwaltungsausschuß wurden Routinefragen besprochen.
  • Im Finanzausschuß wurde der Haushaltsentwurf für 2010 vorgestellt. Heino Visel hatte für die Grünen drei Anregungen formuliert:
    • 1) Es sollte so viel Handlungspielraum bei den Finanzen erhalten bleiben wie möglich, um auf die kommenden, vielleicht sehr schwierigen Jahre vorbereitet zu sein.
    • 2) Das bedeutet zu allererst: An den Ausgaben sparen, z.B. geplante Baumaßnahmen verschieben. Nicht gespart werden sollte jedoch im Erziehungs- und Bildungsbereich.
    • 3) Das kann auch heißen, die Einnahmen zu erhöhen. Vorgeschlagen wird eine mäßige Erhöhung der Gewerbe- und Grundsteuer.
  • Heino stellte diese vorgetragenen Anregungen den Anwesenden zur Diskussion und fand allgemeine Zustimmung.
  • Tiefbau- und Umweltausschuß: Einige Baumaßnahmen wurden verschoben: Der Rathausvorplatz und der Dorfplatz Fuhrberg.
  • Kultur- und Sportausschuß:
    • Als Name für das neue Großburgwedeler Kulturzentrum wurde “Amtshof“ vorgeschlagen.
    • Der Sportentwicklungsplan wird von den Ortsräten mit den Vereinen geprüft. Die Vereine sollen Vorschläge zu den Handlungsempfehlungen machen.

TOP 3) Verschiedenes

  • Das Dezembertreffen der Ortsgruppe entfällt.
  • Die nächste Mitgliederversammlung unserer Ortsgruppe findet am Montag, dem 11. Januar 2010,um 19.00 Uhr im Hotel Klütz in Fuhrberg statt.

Bis dahin allen Mitgliedern und Freunden FROHE FESTTAGE UND ALLE GUTEN WÜNSCHE FÜR 2010!

Verfasst am 09.11.2009 um 0:27 Uhr von mit den Stichworten , , , .

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
56 Datenbankanfragen in 0,511 Sekunden · Anmelden